Fri 25.05
Incision w/ Ellen Allien
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Long time runner.

Ellen Alliens Label „BPitch Control“ existiert seit bald zwanzig Jahren und die Meisterin selbst hat schon 1991 im Berliner Fischlabor an den Turntables gestanden, also zu einer Zeit, als viele der heute erfolgreichen Jockeys von ihren Eltern noch nicht einmal geplant waren. Das eigentlich erstaunliche daran: Derweil viele in die Jahre gekommene Recken irgendwann einfach stehen bleiben und in einer Art selbstgefälligem “Ich-habe- schon-genug-geleistet“ verharren ohne ihren Sound noch weiterzuentwickeln, schafft es Madame Allien immer und immer wieder aufs Neue, sich und ihre Musik neu zu erfinden – die Basis für ihren Erfolg. Sie wird heute zusammen mit Doma und Saime die Crowd vor sich hertreiben.

Sat 26.05
Gianni Callipari All Day Long
16:00 Uhr
AB 20 Jahre

✖︎ Free Entry ✖︎

Gianni Callipari setzt einen drauf: 16h DJ-Set, day and night!

Bereits mit seinem, satte zehn Stunden dauernden, „all night long“ 2017 hat Gianni Callipari gezeigt, dass solche XL-Sets für ihn keine allzu grosse Herausforderung darstellen. Nun setzt er noch eins drauf: Er wird heute für seine Basler Community schon ab 16 Uhr zum Höhenflug ansetzen und das auf dem Roofdeck, unter freiem Himmel und ohne, dass jemand für dieses Happening auch nur einen Rappen Eintritt bezahlen muss. Kurzum: An diesem (hoffentlich prächtigen) Vorsommertag kann man auf dem Roofdeck nicht nur sonnige Drinks und Leckereien vom Grill geniessen, sondern auch ein Set eines Nordstern-Residents, der aktuell weit über die Landesgrenzen hinaus für mächtig Furore sorgt.

Sat 26.05
Martin Buttrich b2b Gianni Callipari
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Gianni Callipari setzt einen drauf: 16h DJ-Set, day and night!

Wenn dann die Sonne hinter dem Horizont verschwunden ist und auf dem Roofdeck die Lichter ausgegangen sind, geht es für Gianni Callipari im Bauch des Schiffes weiter. Dort wird er mit sich mit dem weltweit renommierten Produzenten und guten Freund Martin Buttrich ein all night long-back2back liefern und das bis der neue Tag anbricht. Das alles zusammengerechnet ergibt 16 Stunden (zusammen mit jenen auf dem Roofdeck zuvor) calliparische Mixkunst auf höchstem Niveau und ist definitiv etwas für Feinschmecker!

Thu 31.05
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 01.06
Nord|Gang X Klaus
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

✖︎ Entry: 10 CHF ✖︎

Clubfreundschaft. Längst ist das Klaus in Zürich Herzensangelegenheit für Schweizer Familiärclubber mit Faible fürs Heimelige und Persönliche. Das kleine Lokal an der Langstrasse ist ein Memberclub, aber kein elitärer, sondern einer mit Charme, bisweilen auch mit Melone, aber meist ohne Schirm. Nun machen sich die Kläuse abermals auf nach Basel um dem Nordstern einen Freundschaftsbesuch abzustatten. Die Kläuse Nici Faerber und Raphael Raban teilen sich die Decks mit Michel Sacher und Iøta.

Sat 02.06
Nordboat
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

Ein Schiff wird kommen.

Freizeitpiraten, Leichtmatrosen und Schiffsjungen und –mädchen aufgepasst: Es wird wieder geschippert! Am 2. Juni legt beim Dreiländereck das allererste Nordboat dieser Saison ab um auf grosse Rheinfahrt zu gehen. Ein neuer Seeweg nach Indien dürfte zwar nicht entdeckt werden (hat ja auch Kolumbus nicht wirklich hingekriegt und der hatte gleich drei Boote), aber mit einer ordentlich-phänomenalen musikalischen Begleitung ist das mehr als nur zu verkraften. Die kommt von Dandara, Ieva, Yare und Olivan, allesamt erfahrene Basler Flussmixer mit Vorliebe für feinen House und Techno. Abgelegt wird um 14 Uhr (beim Dreiländereck), wieder geankert um 22:00 Uhr (ebenfalls beim Dreiländereck) und auf den Vorverkauf stürzen kann man sich ab dem 26. April (online auf Resident Advisor, vor Ort beim G Milano Store). Und was ein richtiger Seebär und eine richtige Seebärin ist, das braucht auch was Zünftiges in den Magen: Neben Früchten serviert der Schiffskoch Fleischspiesse, Kalbsbrat-, Poulet- und Vegiwürste, sowie diverse Minibrötchen.

Boot ahoi!

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: Gmilanostore | Steinenvorstadt 75 | Basel

Sat 02.06
Joris Voorn
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Aufsteiger.
Joris Voorns Karriere ist nicht das Resultat eines kurzlebigen Hypes, sondern fusst auf Kontinuität, Nachhaltigkeit und einem immensen Talent. Dieses hat Voorn bereits 2002 mit dem Release seiner ersten Maxis “Mutet Trax” pt. 1 und pt. 2 unterstrichen. Von da an hat der Niederländer unablässig an seinem Renommee gearbeitet, was nach einiger Zeit auch international arrivierte Magazine und Plattformen wie Resident Advisor auf den Plan gerufen hat: Dort rangieren Voorns Veröffentlichungen regelmässig ganz zuoberst in einschlägigen Rankings. Support erhält der Gast aus Tulpenland heute von Louve, Vellum und MIllr.

Thu 07.06
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 08.06
Joseph Capriati
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Welcome back!
Schon wieder ist ein kugelrundes, ganzes Jahr ins Land gezogen seit Joseph Capriatis letztem Gastspiel im Nordstern. Höchste Zeit für eine Fortsetzung, also: apriati zählt zu den wichtigsten italienischen Clubmusik-Exporten, war Resident bei Marco Carolas Music On-Events, hat auf Beyers Drumcode veröffentlicht und er zählt heute zu jener Garde Produzenten und DJs, die ihr Genre unablässig vorantreiben. Neben dem Gast aus bella Italia spielt hier auch sein Landsmann Gianni Callipari und auch Doma gibt ein Set zum Besten.

Thu 14.06
Little Friday | Art Basel Week
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 15.06
Seth Troxler
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Seth Troxler und die Kunst.
Motorcity Detroit erlebt gerade einen gigantischen Wandel. Jahrelang und wegen des Abzugs der Autoindustrie am Boden, kollabiert sie weiterhin. Gleichzeitig haben aber auch unzählige Kreative die Stadt für sich entdeckt, welche die Gentrifikation anheizen: günstiger Wohn-, viel Freiraum. Die Stadt und ihr dystopischer Charme sind zum Spielplatz von Freigeistern geworden. Einer von ihnen, und zwar einer der schon immer hier war, ist Seth Troxler. Er erlebte die Detroiter Techno-Szene der 90er, eine der Wiegen des Genres. Heute zählt er zu den gefeiertsten Innovatoren der elektronischen Musik. Aber auch abseits von ihr ist Troxler der Kunst überaus zugetan, hat die Kunstschule seiner Heimatstadt besucht und ist selbst begeisterter Sammler. An der Art Basel Hong Kong hatte er die Gelegenheit seine Leidenschaften zu kombinieren, und zwar mittels eines grandiosen back2back-Sets, das er dort gemeinsam mit Wolfgang Tillmans gespielt hat. Da war es für ihn wohl nur logische Konsequent, dass er der Art Basel an ihren Ursprungsort folgt und nun ist es soweit: am Freitag den 15. Juni wird er in ihrem Rahmen im Nordstern eines seiner unvergleichlichen Sets zum Besten geben. Dies wird nicht zuletzt all jene freuen, die ihn letztes Jahr an der sun.set im Park der Fondation Beyeler haben spielen hören. Support erhält der Meister aus Michigan in dieser, seiner Nordstern-Nacht, von Gianni Callipari und Le Roi.

Sat 16.06
sun.set w/ Âme II Âme
17:00 Uhr
AB 18 Jahre

Die Fondation Beyeler und der Nordstern Basel kooperieren um internationalen Künstlern der elektronischen Musik einen aussergewöhnlichen Auftritt zu ermöglichen. Diese einzigartige Verbindung von Kunstmuseum und Clubkultur in einem der schönsten Parks der Schweiz hat sich in kurzer Zeit etabliert und viele junge Menschen begeistert.

Âme II Âme, das deutsche Duo bestehend aus Kristian Beyer und Frank Wiedemann, zählt zu den renommiertesten Duos in der Welt der elektronischen Musik. Sie haben, zusammen mit Dixon, das Label Innervisions gegründet, seines Zeichens eine der feinsten Adressen für innovative Clubmusik. Üblicherweise solo unterwegs (Kristian Beyer als DJ und Frank Wiedemann als Live-Act), reisen sie für ihren Gig am sun.set gemeinsam nach Basel, um im bezaubernden Park der Fondation Beyeler eines ihrer überragenden Hybrid-Sets zu spielen. Eine Rarität die das Beste beider Welten kombiniert, eine die nicht nur unter Experten als mit das Feinste gilt, dass man sich in Sachen zeitgenössischer Electronica gönnen kann.

Neben Âme II Âme spielt mit Jimi Jules ein Schweizer Clubmusiker, der auch international über einen tadellosen Ruf verfügt. Jules hat vor einiger Zeit mit „Equinox“ ein Album veröffentlicht, das länderübergreifend in Genre-Charts zu finden war und das seinen Ausnahmestatus nachhaltig unterstrichen hat.

 

✖︎ Anfahrt und Informationen – Fondation Beyeler, Riehen ✖︎

Sat 16.06
after.sun.set w/ Âme II Âme
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Die Fondation Beyeler und der Nordstern Basel kooperieren um internationalen Künstlern der elektronischen Musik einen aussergewöhnlichen Auftritt zu ermöglichen. Diese einzigartige Verbindung von Kunstmuseum und Clubkultur in einem der schönsten Parks der Schweiz hat sich in kurzer Zeit etabliert und viele junge Menschen begeistert.

Âme II Âme, das deutsche Duo bestehend aus Kristian Beyer und Frank Wiedemann, zählt zu den renommiertesten Duos in der Welt der elektronischen Musik. Sie haben, zusammen mit Dixon, das Label Innervisions gegründet, seines Zeichens eine der feinsten Adressen für innovative Clubmusik. Üblicherweise solo unterwegs (Kristian Beyer als DJ und Frank Wiedemann als Live-Act), reisen sie für ihren Gig am sun.set gemeinsam nach Basel, um im bezaubernden Park der Fondation Beyeler eines ihrer überragenden Hybrid-Sets zu spielen. Eine Rarität die das Beste beider Welten kombiniert, eine die nicht nur unter Experten als mit das Feinste gilt, dass man sich in Sachen zeitgenössischer Electronica gönnen kann.

Neben Âme II Âme spielt Gigiotto Von Alt, ein Berliner Galerist der auch über einen tadellosen Ruf verfügt. Abgerundet wird der Reigen vonJimi Jules und Yare.

Thu 21.06
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 22.06
Unknown w/ Prã Jescu
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Neue Musik. Der Nordstern war schon immer um den Beat herum gebaut, seit dem Umzug aufs Schiff mitsamt einzigartiger Schall-Architektur erst recht. Da müssen natürlich auch Meister her, die das Equipment seiner Bestimmung zuführen können. Oft sind das global bekannte Namen, bisweilen aber auch hierzulande noch weitgehend unbekannte, so wie Prã Jescu. Der Rumäne veröffentlicht bei Arupa und Recordeep, und zählt zur innovativen und eigenständigen Bukarester Szene, die dank a:rpia:r Weltruhm erlangt hat. Support erhält der Mann aus dem Osten von Michel Degen, Albi b2b Senoo und Malini.

Sat 23.06
Rakete am Fluss | Day & Night
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

Durch den Tag und in die Nacht hinein. Mittlerweile und nach den ersten paar denkwürdigen Editionen hat die Kooperation zwischen dem Bienenstock-Label Rakete und dem Nordstern ja bereits Tradition. Und wie es mit Traditionen so ist: man soll sie ehren. Gesagt, getan: angeführt wird das heutige Line Up von Mind Against. Das italienische Duo hat sich quasi aus dem Nichts in die Herzen von Clubberinnen und Clubbern mit Sachverstand gespielt. Tracks wie “Atlant” oder “Cagliostro” befinden sich auch Monate und Jahre nach Erscheinen in der heavy rotation von unzähligen Elektronikern. Derzeit veröffentlichen sie auf Tale of Us’ Afterlife-Imprint. Magdalena: Die Dame ist seit Anbeginn ein Teil der Diynamic-Familie, und war erst hinter den Kulissen für die Marke um Solomun tätig. Vor einigen Jahren nun ist sie selbst ins Rampenlicht und in die DJ-Booth getreten – mit überragendem Erfolg. Nebst Magdalena gibt’s natürlich auch Mixkunst von den Rakete-Machern Animal Trainer, und auch Dario D’Attis, DJ Le Roi, Definition, Avem und Michel Sacher schneidern Platten.

 

✖︎ Ab 14 Uhr: Roofdeck ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Thu 28.06
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎