Thu 21.06
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 22.06
Unknown w/ Prã Jescu
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Neue Musik. Der Nordstern war schon immer um den Beat herum gebaut, seit dem Umzug aufs Schiff mitsamt einzigartiger Schall-Architektur erst recht. Da müssen natürlich auch Meister her, die das Equipment seiner Bestimmung zuführen können. Oft sind das global bekannte Namen, bisweilen aber auch hierzulande noch weitgehend unbekannte, so wie Prã Jescu. Der Rumäne veröffentlicht bei Arupa und Recordeep, und zählt zur innovativen und eigenständigen Bukarester Szene, die dank a:rpia:r Weltruhm erlangt hat. Support erhält der Mann aus dem Osten von Michel Degen, Albi b2b Senoo und Malini.

Sat 23.06
Rakete am Fluss | Day & Night
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

Durch den Tag und in die Nacht hinein. Mittlerweile und nach den ersten paar denkwürdigen Editionen hat die Kooperation zwischen dem Bienenstock-Label Rakete und dem Nordstern ja bereits Tradition. Und wie es mit Traditionen so ist: man soll sie ehren. Gesagt, getan: angeführt wird das heutige Line Up von Mind Against. Das italienische Duo hat sich quasi aus dem Nichts in die Herzen von Clubberinnen und Clubbern mit Sachverstand gespielt. Tracks wie “Atlant” oder “Cagliostro” befinden sich auch Monate und Jahre nach Erscheinen in der heavy rotation von unzähligen Elektronikern. Derzeit veröffentlichen sie auf Tale of Us’ Afterlife-Imprint. Magdalena: Die Dame ist seit Anbeginn ein Teil der Diynamic-Familie, und war erst hinter den Kulissen für die Marke um Solomun tätig. Vor einigen Jahren nun ist sie selbst ins Rampenlicht und in die DJ-Booth getreten – mit überragendem Erfolg. Nebst Magdalena gibt’s natürlich auch Mixkunst von den Rakete-Machern Animal Trainer, und auch Dario D’Attis, DJ Le Roi, Definition, Avem und Michel Sacher schneidern Platten.

 

✖︎ Ab 14 Uhr: Roofdeck ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Thu 28.06
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Fri 29.06
Ben Klock
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Grossmeister.
Ben Klock zählt zu den Federführern bei der Rückeroberung des Throns durch Techno. Der Berghain-Vertoner und opinion leader in der Sparte “straight forward” versteht sein Genre wie kaum ein Zweiter und weiss um dessen innerste Funktionalitäten. Längst beschränkt sich Klock’s Renommee nicht mehr auf seinen angestammten Club: egal wo der Sympathieträgxer spielt, das volle Haus ist ihm gewiss. Und wer das sprichwörtliche Vergnügen hatte an seinem letzten Nord-Gastspiel dabei zu sein, der wird sich diese Nacht keinesfalls entgehen lassen.

Sat 30.06
Cesarhof | Day & Night
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

eine längere Formulierung kann es auf den Punkt bringen ohne Emotionen aus zu lösen.
deshalb werden wir uns kurzfassen:
Das Cesarhof Frstival findet in diesem Jahr nicht statt.
Wir haben uns entschieden dieses Jahr eine Pause ein zu legen, unser Konzept zu überarbeiten um uns dann gestärkt im 2019 mit einer neuen Ausgabe zurück zu melden!
Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, jedoch sind wir der Überzeugung, dass wir euch im kommenden Jahr wieder ein Festival der extra Klasse präsentieren können!
Danke für euer Verständnis, die Unterstützung und die Motivation diese uns immer antreibt das Festival weiter zu führen. Nicht desto trotz wird es in diesem Jahr am 30. Juni eine kleine Ausgabe im Nordstern, geben damit der Geist des Cesarhof Festivals weiterlebt! Ab 14h auf dem Roofdeck ab 23h geht’s dann in den Club, bis in die frühen Morgenstunden werden wir diesen zum Vibrieren bringen!
In diesem Sinne vielen Dank an alles die uns immer Unterstützt haben und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

 

✖︎ Ab 14 Uhr: Roofdeck ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Thu 05.07
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

“Oh yes it’s Friday night”. Nein. Noch nicht ganz. Aber fast: Der Little Friday ist die Donnerstag-Startrampe in ein langes Nordstern-Wochenende. Wer nun bedenken hat, weil er am Freitag malochen muss: Das macht doch nichts… Nordistinnen und Nordisten haben Nehmerqualitäten und wissen, dass man auch mit Augenringen arbeiten tadellos arbeiten kann. Und es lohnt sich: Die Little Fridays at Nordstern sind fest in den Mix-Händen feiner Spieler mit Gespür fürs gepflegte Danceflooring.

Fri 06.07
Nordstern x Frauenfeld
22:00 Uhr
AB 18 Jahre

Eminem, J. Cole und Wiz Khalifa sind nur drei der Headliner am diesjährigen Open Air Frauenfeld, des grössten Hip Hop-Festivals Europas. Aber auch wenn Hip Hop in Frauenfeld König ist, so hat hier auch stets elektronische Musik eine Rolle gespielt und bewiesen, dass die beiden Genres durchaus an einem Ort stattfinden können, auch wenn sie in der Welt der Clubs üblicherweise strikt voneinander getrennt sind. Der Nordstern wird mit Andrea Oliva, DJ Le Roi, Michel Sacher und Yare vier seiner prägendsten Residents in den wilden Osten schicken und den Zehntausenden vor Ort seine musikalische Vision präsentieren. Um 22 Uhr geht’s in La Fabrik auf dem Festivalgelände los und Schluss ist erst, wenn Michel Sacher morgens um 6 die letzte Platte auf den Teller schmeisst.

 

✖︎ Informationen zum Openair Frauenfeld ✖︎

Sat 07.07
Yare All Day Long
16:00 Uhr
AB 20 Jahre

✖︎ Free Entry ✖︎
Party for free! Falls es sich wider Erwarten noch nicht herumgesprochen hat: Es ist heiss und alles was zwei Beine hat drängt ans Wasser. Und da der Nordstern gar AUF dem Wasser liegt, ist es nur logisch, dass heute jedermann und -frau dem Roofdeck einen Besuch abstattet. Nicht nur des Wassers wegen, versteht sich. Sondern auch weil’s da perfekt gemixte Drinks zu schlürfen und lecker Food zu verschlingen gibt. Und auch weil da heute Yare spielt und zwar ab 16 Uhr nachmittags und dann sieben Stunden lang. Noch sinnvoller einen Samstagabend verbringen geht nicht.

Sat 07.07
Barcelona X Basel
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Barcelona meets Basel

Barcelona und Basel haben so Einiges gemeinsam. Nicht nur weil sich die jeweiligen Fussballklubs beide mit FCB abkürzen und dieselben Farben tragen, sondern auch weil Hans Gamper, der Gründer des FC Barcelona, selbst mal für den FC Basel gespielt hat. Auch musikalisch kann man die beiden Bs bisweilen nicht auseinanderdividieren und der Nordstern tritt an diesem Samstag an dies zu beweisen. Alex und Bingo aka System Of Survival stammen zwar aus Italien, werden aber vor allem mit dem spanischen Mittelmeerraum assoziiert, nicht zuletzt dank ihrer häufigen Gastspiele dort in Clubs wie dem ehemaligen DC10 auf Ibiza oder ihrer Zugehörigkeit zum Circo Loco-Kollektiv. Auch Red Pig Flower stammt nicht aus Katalonien sondern verfügt über Wurzeln in Korea und Japan. Heute ist sie in Berlin ansässig: Die DJ mit dem, etwas unorthodoxen Pseudonym, steht für Sound mit einem deepen Tribal-Groove, gespickt mit überraschenden Einfällen und geprägt von grosser Experiementierfreudigkeit. Great Stuffs Bedran bringt heute Abend die Basler Note in den Nordstern.

Thu 12.07
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

“Oh yes it’s Friday night”. Nein. Noch nicht ganz. Aber fast: Der Little Friday ist die Donnerstag-Startrampe in ein langes Nordstern-Wochenende. Wer nun bedenken hat, weil er am Freitag malochen muss: Das macht doch nichts… Nordistinnen und Nordisten haben Nehmerqualitäten und wissen, dass man auch mit Augenringen arbeiten tadellos arbeiten kann. Und es lohnt sich: Die Little Fridays at Nordstern sind fest in den Mix-Händen feiner Spieler mit Gespür fürs gepflegte Danceflooring.

Sat 14.07
sun.set w/ Dubfire
17:00 Uhr
AB 20 Jahre

Die Fondation Beyeler und der Nordstern Basel kooperieren um internationalen Künstlern der elektronischen Musik einen aussergewöhnlichen Auftritt zu ermöglichen. Diese einzigartige Verbindung von Kunstmuseum und Clubkultur in einem der schönsten Parks der Schweiz hat sich in kurzer Zeit etabliert und viele junge Menschen begeistert.

Legende. In der Welt der elektronisch generierten Beats gibt es so einige Acts die sich mit diesem Wort schmücken, aber nur wenige, die sich diese Lorbeeren auch tatsächlich verdient haben. Zu ihnen gehört (und zwar ohne jeden Zweifel) auch Dubfire. Nicht erst seit gestern, sondern bereits vor Jahrzehnten als die eine Hälfte des Grammy Award-winning Duos Deep Dish. Aber auch solo hat sich Ali Shirazinia aka Dubfire sämtliche Sporen abverdient, auch dank seiner globalen Clubhits wie “RibCage” oder dem phänomenalen “Roadkill”. Mit Sci+Tec verfügt der stilprägende Elecronica-Impresario zudem über ein weltweit aktives Label, das längst selbst zur unverzichtbaren Marke avanciert ist. Die Nordstern-Plattenschneiderin Ieva sorgt dafür, dass sich Dubfire an diesem Hochsommer-Abend zwischendurch selbst einen Drink genehmigen kann.

✖︎ Anfahrt und Informationen – Fondation Beyeler, Riehen ✖︎

Thu 19.07
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

“Oh yes it’s Friday night”. Nein. Noch nicht ganz. Aber fast: Der Little Friday ist die Donnerstag-Startrampe in ein langes Nordstern-Wochenende. Wer nun bedenken hat, weil er am Freitag malochen muss: Das macht doch nichts… Nordistinnen und Nordisten haben Nehmerqualitäten und wissen, dass man auch mit Augenringen arbeiten tadellos arbeiten kann. Und es lohnt sich: Die Little Fridays at Nordstern sind fest in den Mix-Händen feiner Spieler mit Gespür fürs gepflegte Danceflooring.

Fri 20.07
Fatboy Slim
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Funk Soul Brother!

Nun… in Zeiten in denen so ziemlich jeder DJ mit Beatport-Chartsplatzierungen wedeln kann, geht beinahe etwas vergessen, dass es Clubmusiker gab und gibt, die auch in offizielle Landescharts preschen wie ein Wolf in die Schafsherde. Einer dem in dieser Disziplin kaum einer etwas vormachen kann ist Norman Cook alias Fatboy Slim. Wir befinden uns Ende der 90er. Fatboy Slim sitzt im Zug und schreibt im Zug an einem Album, das Geschichte schreiben wird. Es trägt den Namen „You’ve Come a Long Way, Baby“ und enthält Chartbreaker wie „The Rockafeller Skank“, „Gangster Trippin‘“, „Praise You“ und „Right Here Right Now“. Mit einem anderen Song trägt er sich dann auch gleich noch ins Buch der besten Videoclips aller Zeiten ein und zwar mit „Weapon of Choice“: Nie war Christopher Walken cooler als in diesem Clip von Spike Jonze und das will was heissen. Nach diesem Extremerfolg bei der breiten Masse hat sich Fatboy Slim wieder auf sein angestammtes Publikum verlegt und da schaltet und waltet er erfolgreich wie vor 20 Jahren: Mal husch die Copacabana mit ein paar zehntausend Clubbern füllen? Kein Problem. Mal husch in Brighton Beach vor einer Viertelmillion musizieren? Been there, done that. Mal kurz das Creamfields 2014 auseinandernehmen? Ea…sy. Dieser Mann hat alles getan und erlebt was es im Business zu tun und zu erleben gibt. Und noch mehr. Der Nordstern ist stolz diesen ganz, ganz Grossen des Beats bei sich begrüssen zu dürfen. Nik Frankenberg und Oliver K werden ihn flankieren.

Thu 26.07
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

“Oh yes it’s Friday night”. Nein. Noch nicht ganz. Aber fast: Der Little Friday ist die Donnerstag-Startrampe in ein langes Nordstern-Wochenende. Wer nun bedenken hat, weil er am Freitag malochen muss: Das macht doch nichts… Nordistinnen und Nordisten haben Nehmerqualitäten und wissen, dass man auch mit Augenringen arbeiten tadellos arbeiten kann. Und es lohnt sich: Die Little Fridays at Nordstern sind fest in den Mix-Händen feiner Spieler mit Gespür fürs gepflegte Danceflooring.

Tue 31.07
Nordboat w/ Andrea Oliva
16:30 Uhr
AB 20 Jahre

Schipperst im Morgenrot daher.

Die liebe Schweiz hat morgen Geburtstag und der Nordstern feiert sie, wie es einst die Rütlischwörer getan haben: Mit einer kleinen Bootsfahrt, nämlich. Nicht über den Vierwaldstättersee hin zum Rütli, dafür aber aufm Rhein direkt zum Feuerwerk. Das Nordboat ankert mit allerbester Sicht aufs grosse Spektakel und garantiert damit die maximale Anzahl „Ooohs“ und „Aaahs“. So ein Feuerwerk bestaunen geht natürlich nicht mit leerem Magen und da zufälligerweise gerade Hochsommer ist, gibt’s ein zünftiges Barbecue samt Burger und lecker Cocktails zum runterspülen. Voilà! Und da eine Schiffsfahrt ohne Mucke nur halb so lustig wäre, nehmen Andrea Oliva, Michel Sacher und Iota auch noch ihre Lieblingsplatten mit. Neben diesen Nordstern-Institutionen spielt hier auch Waff, der unter anderem auf Jamie Jones‘ Hot Creations-Imprint gross geworden ist. Der Brite hat für Groove Armada, Fur Coat und Hot Since 82 Remixe angefertigt und versteht sich nicht nur aufs Produzieren und Auflegen, sondern auch aufs Feiern.

✖︎
16:30 Uhr – Dreiländereck – Türöffnung
17:00 Uhr – Abfahrt ab Dreiländereck
17:30 Uhr – Schifflände
18:00 Uhr – Abfahrt ab Schifflände
23:00 Uhr – Feuerwerk
00:00 Uhr – Ankunft Dreiländereck

Tue 31.07
Loco Dice x Andrea Oliva x Waff
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Nationalfeierei.
Morgen darf die Schweiz sich selber feiern und alle die in ihr wohnen dürfen lange schlafen. So hat jeder was davon, auch die Freundinnen und Freunde des Nordstern. Ein supi Feuerwerk wie am chinesischen Silvester gibt’s zwar nicht, dafür aber ein Line Up, das ebenfalls jede Menge “Aaah”s und “Oooh”s garantieren dürfte. Angeführt wird selbiges vom Desolat-Grossmeister und -Headhoncho Loco Dice, einem DJ, Produzenten, Labelmacher, etc., etc., der von Düsseldorf aus amtet und waltet – derweil (fast) alle anderen Clubmusiker nach Berlin gezogen sind, hat er bewiesen, dass man auch vom Ruhrpott aus die Welt erobern kann. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Andrea Oliva. Obschon der Hexer aus Möhlin längst namhafte Festivals und grossartige Venues auf dem ganzen Planeten bespielt und dort zu Recht Starstatus geniesst, lässt er es sich nicht nehmen, dann und wann seiner Basler Homebase einen Besuch abzustatten. Dann wäre da auch noch wAFF, der zum Stammpersonal der Elrow-Events im Amnesia auf Ibiza zählt und der mit seinen Releases auf Jamie Jones’ Hot Creations-Imprint mit schöner Regelmässigkeit für Furore sorgt. Last but surely not least gibt’s an diesem Datum selbstverständlich auch noch hochwertige Klangware von einem von hier, einem der die geheimsten Musikwünsche der Basler Ausgeherschaft kennt wie kein Zweiter: Gianni Callipari. Voilà: Fertig ist die bestklingende Helvetiaparty seit 1291. Und man muss dafür nicht mal aufs Rütli fahren.