Thu 13.12
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Es ist nicht fair: Fünf Tage malochen, zwei Tage tun was man will. Das ist doch kein Verhältnis… findet auch der Nordstern und deshalb gibt’s den Little Friday, das vorgezogene Dessert vor dem wochenendlichen Hauptgang. Der Little Friday ist auch ein Laufsteg und zwar einer für Schweizer Clubmusiker mit Talent und Stilsicherheit: Hier können sie beidem freien Lauf lassen und treffen auf ein Publikum, das ihr Können zu schätzen und korrekt einzuschätzen weiss – passt!

Fri 14.12
Sascha Braemer
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Seit Sascha Braemer mit seinem Kumpel Niconé den Track “Caje” veröffentlicht hat, ist seine Welt nicht mehr dieselbe: Aus dem stadtbekannten Berliner Local Braemer ist der auflegende Globetrotter Braemer geworden. Nicht, dass ihm das nicht gefallen würde: Immerhin hat er mit seiner Stilsicherheit diesen Status in den Folgejahren gefestigt, nicht zuletzt auch mit seinem Label Whatiplay, mittlerweile für sich eine international renommierte Marke. Neben Braemer, der auch in der Schweiz auf eine treue und zahlreiche Fanbase bauen kann, beschallen Pan & Stohler, Jerome Le Baron und Dan.B den Nordstern.

Sat 15.12
Paco Osuna
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Paco Osuna ist ein Ästhet, dem es nicht an Mut mangelt. Zusammen mit einer ungebrochenen Kreativität und einer ebensolchen Neugier, die Ingredienzien seiner mehr als 20 Jahre andauernden Karriere. Paco Osuna hat die besten Clubs der Welt bespielt, wie beispielsweise das Womb in Tokyo, die Londoner Fabric und selbstverständlich auch Ibiza-Institutionen wie Space oder Amnesia. Der Iberer stand auch auf den Stages von Festivals wie dem Tomorrowland, dem Awakenings oder dem Sonar in seiner katalanischen Heimat. Neben Paco Osuna liefern heute Nacht auch Dario La Mazza, Nahual und Bashkim Feingemischtes.

Thu 20.12
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Es ist nicht fair: Fünf Tage malochen, zwei Tage tun was man will. Das ist doch kein Verhältnis… findet auch der Nordstern und deshalb gibt’s den Little Friday, das vorgezogene Dessert vor dem wochenendlichen Hauptgang. Der Little Friday ist auch ein Laufsteg und zwar einer für Schweizer Clubmusiker mit Talent und Stilsicherheit: Hier können sie beidem freien Lauf lassen und treffen auf ein Publikum, das ihr Können zu schätzen und korrekt einzuschätzen weiss – passt!

Fri 21.12
Boris Brejcha
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Boris Brejcha nennt seinen Sound High-Tech Minimal und er hat’s weit gebracht damit: Egal wo der Maskenmann spielt, die Raver folgen seinem Ruf in Scharen. Brejcha ist ein Unikum: Er mag es etwas ausserhalb des Electronica-Zirkus zu stehen und macht seit jeher sein eigenes Ding, ohne sich von Trend und Hypes ablenken zu lassen. Die Fans verstehen seine Message: Zig Millionen Plays und Klicks im Internet und Alben die weggehen wie warme Semmeln sind für Brejcha stinknormaler Alltag. Wer die Welt dieser Ausnahmeerscheinung verstehen möchte, der hält sich an sein fantastisches fünftes Album namens “22”, das er selbst für sein Meisterstück hält. Brejcha teilt sich die Booth mit Michel Sacher.

Türöffnung: 22:00 – Abendkasse: Es het solangs het.

Sat 22.12
Charlotte de Witte
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Charlotte de Witte wusste bereits mit 17 Jahren was sie will, liess dem Willen Taten folgen und machte sich mit Nachdruck daran ihre DJ-Skillz zu verfeinern. Mit durchschlagendem Erfolg: Nachdem sie 2011 den Elektropedia-Award von Studio Brussels gewonnen hatte, durfte sie als 19jährige das Tomorrowland eröffnen. Das war aber erst der Anfang: Sie hat einen Essential Mix für Radio BBC 1 angefertigt, war auf Boiler Room zu sehen und hören, war auf dem Cover des DJ Mag, etc., etc. Trotzdem wird man bei ihr das Gefühl nicht los, dass das alles erst der Anfang war. Ieva und Doma gehen der Senkrechtstarterin zur Hand.

Türöffnung: 22:00 – Abendkasse: Es het solangs het.

Mon 24.12
Andrea Oliva All Night Long
23:59 Uhr
AB 20 Jahre

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Traditionen. Als da wären: Ein geschmückter Tannenbaum, das Absingen von Weihnachtsliedern, hübsch verpackte Geschenke und ein all night long-Set von Andrea Oliva, sozusagen das Christkind aller Nordistas und Nordistos. Anders formuliert: Das Djingle Bells klingt heute Abend nirgendwo so gut wie hier.

Tue 25.12
25. w/ Britta Arnold
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Britta Arnold ist ein Berliner Original wie es im Clubbuch steht. Aufgewachsen im Ostteil der Stadt, war sie Teil (nicht nur als DJ sondern auch als Chefin des Location-eigenen Plattenlabels) jenes Kollektivs, das mit der Bar 25 massgeblichen Anteil am Aufstieg Berlins zur elektronischen Welthauptstadt hatte. Heute veröffentlicht sie auf Imprints wie Katermukke und Heinz und ist zusammen mit Unders auch als Duo unterwegs. Ebenfalls an den Decks: Hajdar Berisha. Der Mann ist Die Rakete (Nürnberg)-Resident, Sisyphos-Spieler und Katerholzig-Beschaller. Matija spielt ein b2b mit seinem ehemaligen Berliner WG-Kumpel Dave Dinger und last but surely not least mixt auch noch LOKDs Pawlikowski.

Thu 27.12
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Es ist nicht fair: Fünf Tage malochen, zwei Tage tun was man will. Das ist doch kein Verhältnis… findet auch der Nordstern und deshalb gibt’s den Little Friday, das vorgezogene Dessert vor dem wochenendlichen Hauptgang. Der Little Friday ist auch ein Laufsteg und zwar einer für Schweizer Clubmusiker mit Talent und Stilsicherheit: Hier können sie beidem freien Lauf lassen und treffen auf ein Publikum, das ihr Können zu schätzen und korrekt einzuschätzen weiss – passt!

Fri 28.12
Drumcode
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Weltmarke. So eine ist Drumcode – das wohl erfolgreichste Techno-Label auf dem Planeten. Und heute Nacht kommen die Schweden ans Rheinknie um den Ansässigen ihre Interpretation von Techno um die Ohren zu hauen – mit reichlich BPM, wie sich das gehört. Mit Enrico Sangiuliano, Stephan Hinz und Layton Giordani entsendet das von Adam Beyer und Cari Lekebusch gegründete Label gleich drei ihrer Techno-Stylisten in den Nordstern, mehr als genug Hammerschwinger für eine lange Nacht. Doma vertritt derweil die Basler Booth-Gesellschaft.

Sat 29.12
Nordtribe w/ Vibe Tribe
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Tribe trifft Tribe. Etwas ausführlicher: Nordtribe, das neue Goa-Label im Nordstern, hat sich einen Gig von Vibe Tribe gesichert. Stas Marnyanski alias Vibe Tribe aus Israel hat seine Karriere im zarten Alter von nur 17 Jahren lanciert. Sein Debütalbum “Melodrama” ist 2004 erschienen und seine Tracks sind auf einer schier unüberblickbaren Reihe von Genre-Compilations zu finden. Einen Szene-Hit hat er mit seiner Überarbeitung von Infected Mushrooms “Shakawkaw” gelandet, das als Bonustrack auf dessen Erfolgs-Platte “Converting Vegetarians” zu finden ist. Neben Vibe Tribe spinnen Sebastian Kos, Dr. Flo, Kufanya und Critical Mitch die Platten.

Mon 31.12
Traumschiff
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

The captain invites. Tatsächlich: Bald, bald sind die ersten zwanzig Jahre dieses Jahrtausends bereits wieder vorbei. Und da man, ganz dem Bonmot entsprechend, die Feste feiern soll wie sie fallen, ist “zum Jahreswechsel zuhause bleiben” keine Option. Erst recht nicht, wenn er mit einem Traumschiff begangen werden kann, dem perfekten Rahmen um das neue Jahr zu begrüssen. Neben Stadtspielern wie den LOKD-Exponenten Dandara, Avem, Pawlikoswki und Rafeeq (beschallen gemeinsam das Mitteldeck) und den Nordstern-Residents Yare, Michel Sacher, Doma und Olivan, wird auch Karotte ein Silvester-Set zum Besten geben. Vorzustellen braucht man Peter Cornely alias Karotte nicht mehr: Dank seiner vielen Sets auf dem Schiff ist er längst zu einem engen Nordstern-Freund geworden.

Die Nordstern-Crew möchte sich an dieser Stelle bei all ihren Gästen, Partnern und Freunden für ein prächtiges 2018 bedanken und wünscht allen einen reibungslosen Rutsch ins 2019.