Sat 19.05
All Day Long
16:00 Uhr
AB 20 Jahre

✖︎ Free Entry ✖︎

Heute geht der Höhenflug bereits um 16:00 auf dem wunderschönen Roofdeck los.

Fri 18.05
Alle Farben
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

“Da wäre ich nun”
So oder so ähnlich liesse sich der Karrierestart von Frans Zimmer alias Alle Farben zusammenfassen: Der Mann platzte in die länderübergreifende Electronica-Community wie ein Platzregen in eine laue Sommernacht. Vor neun Jahren entschied er sich ausschliesslich Musik zu machen (und die Malerei Malerei sein zu lassen). Ein Entscheid den er nicht bereuen sollte: Schon drei Jahre später (2012) gelang ihm der endgültige Durchbruch als er an einem Festival auf dem alten Berliner Flughafen Tempelhof vor 30‘000 begeisterten Zuhörern spielen durfte. Angespornt von diesem Erfolg machte er sich an die Aufnahmen zu seinem Debütalbum „Synesthesia“, das prompt die Albumcharts in Deutschland, Österreich und der Schweiz knackte. Seinen grössten Erfolg bisher feierte er jedoch mit der Single „Supergirl“ (Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus), der es in Deutschland bis auf Platz 2, in der Schweiz bis auf Platz 5 und in Österreich gar auf den ersten Platz der Single-Hitparade schaffte.

Thu 17.05
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Sat 12.05
Monika Kruse
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Madame Kruse.
Erstmals an den Turntables stand die bezaubernde Münchnerin vor 24 Jahren, damals noch an jenen einer Bar namens Babalu. Schnell ebnete ihr Talent ihr den Weg zu grösseren Bookings und Residencies. Auch im Studio erwies sich Monika Kruse als Ausnahmeerscheinung, was sie schliesslich 1999 zur Gründung ihres Eigenlabels Terminal M Records veranlasste. Längst ist Monika Kruse eine Globetrotterin in elektronischer Mission. Aber auch abseits des Musizierens zeigt sich Monika Kruse überaus umtriebig: 2000 hat sie das Projekt „No historical backspin“ ins Leben gerufen, mit dem sie zusammen mit Kollegen wie Dapayk und Paul van Dyk Geld für Initiativen gegen Rechtsextremismus sammelt.

Fri 11.05
Nord|Gang
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

It’s a gang thang.
Dass Kopenhagen eines der spannendsten Nachtleben Europas sein eigen nennt ist hinlänglich bekannt. Trotzdem sind nur wenige DJs/Produzenten die den Sound der dänischen Hauptstadt verantworten auch ausserhalb der Metropole bekannt. Denis Horvat ist einer von ihnen: Der in Kroation geborene Clubmusiker veröffentlicht seine Schallware unter anderem auf Innervisions, nicht eben die schlechteste Adresse. Zudem bereist er längst ganz Europa in musikalischer Mission, die Basis seines internationalen Erfolges. Neben dem jungen Innovator bemixen mit Le Roi und Olivan zwei Nordstern-Residents diese Nacht.

Thu 10.05
Little Friday
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck (bei schönem Wetter) ✖︎
✖︎ Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Wed 09.05
Nordish
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Liebe Gäste, mit grossem Bedauern müssen wir euch leider mitteilen, dass The Martinez Brothers ihren Auftritt an diesem Mittwoch abgesagt haben. Ein Statement ihrerseits werden wir zu gegebener Zeit veröffentlichen, und sobald wie möglich natürlich auch den Nachholtermin. Die bei Resident Advisor gekauften Tickets können zurück gegeben werden (alle Käufer werden noch per Mail informiert).

Es spielen für euch heute Iøta & Yare All Night Long!

✖︎ Entry: 10 CHF ✖︎

Sat 05.05
Erika The Piñata w/ Hot Since 82
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Premiere!

Die Piñata namens Erika hat sich in den letzten Monaten zu einem Maskottchen des urbanen Zürcher Nachtlebens und zu einem regelrechten Phänomen entwickelt. Überall wo sie auftaucht folgen ganze Clubber-Heerscharen ihrem Ruf, sei es nun in Friedas Büxe, im Klaus oder im Hive. Nun kommt das farbenfrohe Pferdchen erstmals nach Basel und in den Nordstern und zwar in Begleitung von Hot Since 82. Daley Padley alias Hot Since 82 ist in Leeds zuhause und hat (gemäss Mixmag) einen kometenhaften Aufstieg in der globalen House-Szene hingelegt. Entdeckt wurde er 2010 von DJ Noir, der seinen Debüt-Track „Let It Ride“ auf seinem Noir-Imprint veröffentlichte und der bis auf Platz drei der Beatport Deep House-Charts geschossen ist. Seither hat er einen Essential Mix auf BBC Radio 1 gemixt, mit „Little Black Book“ ein vielbeachtetes Debütalbum veröffentlicht und war auf dem Cover des Mixmag. Neben dem Gast aus dem grossen Britannien spielt hier auch der Erika the Piñata-Veranstalter Dario La Mazza, zusammen mit Oliver Aden & Luis Cruz und dem Wonneproppen And Hazel

Sat 05.05
Roofdeck Opening 2018
17:00 Uhr
AB 20 Jahre

Endlich ist es soweit: Am 5. Mai feiert das Roofdeck sein langersehntes Comeback. Die einzigartige Location auf dem Schiff im Basler Rheinhafen wurde während den kalten Wintermonaten einem gründlichen Facelifting unterzogen, welches den perfekten Rahmen für unvergessliche Sommertage und -abende verspricht. Aber nicht nur der Look des Roofdecks ist neu: das Angebot der Cocktail-Bar wurde komplett überarbeitet, und erfüllt sämtliche Wünsche des anspruchsvollen Gastes mit Freude an zeitgenössischem Bartending. Ausserdem wurde das Food-Angebot mit sommerlichen Snacks wie Pasta, Panini und Salaten erweitert.

Wir freuen uns auf die Wiederkehr des Basler Sommers, und der wunderschönen Sonnenuntergängen auf dem Rhein. Den massgeschneiderten Chillout- und Downtempo-Soundteppich zur Eröffnung steuert der Basler Lokal-Matador Gregster Browne bei.

Fri 04.05
Monami w/ Mihai Popoviciu & Janeret
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Ein Hoch aufs Kollektiv!
Die Monami-Familie zählt längst zum festen Inventar im Nordstern. Zu Recht: Kommt hier doch alles zusammen, was eine feine Party ausmacht. Eine zauberhafte Crowd, eine ebensolche Atmosphäre und das alles garniert mit exquisiter Musik. So soll’s sein. Und so ist’s auch: Mihai Popoviciu und Janeret frönen heute Nacht dem Zweierflug. Der Rumäne und der Franzose teilen sich eine musikalische Vision und das auf höchstem Niveau – passt! Der Monami-Headhoncho Seb Blake spielt natürlich ebenfalls, und auch von Florian Defunes gibt’s Wohltuendes in die Gehörgänge balsamiert. Kurzum: Be there or be square.

Thu 03.05
Little Friday Opening
20:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Eintritt gratis von 20 –0 Uhr | danach 5.– ✖︎

Thursday is Friday’s sexy little sister
Euphorie in warmer Luft, die Sonne knapp über dem Horizont und Bässe die übers Wasser schweifen: summer is coming! Und im Nordstern beginnt er gar schon früher: bereits ab Mai kann man hier jeden Donnerstag (ab 20 Uhr) auf dem Roofdeck feiern. Auf dem Sonnendeck des Schiffs, das auch ein Club ist. Die Seele baumeln und sich tragen lassen von chillig-relaxten Tunes, gerne auch mal nicht-elektronischer Natur – Hauptsache Downtempo. Ein prachtvoll-sommerliches Hinübergleiten in eine Nacht, die ab 23 Uhr im Rumpf des Schiffs ihre Fortsetzung findet. Dann aber in etwas zügigerer Form und konzipiert für Menschen, die ihre Beine gerne mal mit etwas Tanz verwöhnen. Nun… garniert man das Ganze noch mit leckeren Cocktails und ebensolchem Food, dann ergibt das unterm Strich den perfekten (Früh-) Start ins Wochenende.

✖︎ Ab 20 Uhr: Roofdeck | Ab 23 Uhr: Unterdeck ✖︎

Tue 01.05
Re-Public w/ Damian Lazarus
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

Rebel with an attitude.
Damian Lazarus, der Chef der Crosstown Rebels, ist einer der ganz grossen Freigeister der elektronischen Musik. Ursprünglich war er Redaktor beim Magazin Dazed & Confused, ehe er Mitte der 90er vom Schreibtisch in die Booth wechselte. Dort angekommen hat er sich flugs an den Aufbau eines ureigenen Image gemacht: Der Robot Heart at Burning Man-Vertoner Damian Lazarus hat sich einen eigenen, elektronischen Planeten geschaffen und der verfügt über eine prägnante Woodstock-Aura – er ist der Mann mittendrin, der trotzdem auch ein Aussteiger ist. Mit dem Resultat, dass man von ihm Sets zu hören kriegt, die anders sind als alles andere – phänomenal.

Sat 28.04
Karotte
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Vegetable.
Wie viele Menschen Karotte mit seinem Pseudonym bereits zum schmunzeln gebracht hat ist unklar, ebenso wie die Zahl der Menschen, die dieses deutsche Platten-Monument bereits zum Tanzen verführt hat. Es müssen hunderttausende gewesen sein, wenn nicht gar Millionen. Nun also kommen also ein paar (respektive viele) mehr dazu und das ist gut so: Ein Karotte-Set muss man sich als Clubberin oder Clubber mit Sachverstand einfach mal gegönnt haben. Neben dem Sympathieträger aus Tschörmäny musizieren hier Bedran, Michel Sacher und Oliver K.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Fri 27.04
Unknown w/ Julian Perez
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Unbekannt.
Im Falle von Julian Perez trifft der Partyname mit letzter Sicherheit nicht zu. Der Iberer hat seine Liebe zur Electronica bereits in den frühen 90ern entdeckt. Bis zur Veröffentlichung dauerte es dann aber fast 20 Jahre. 2010 war das und kurze Zeit später brachte er mit Fathers & Sons auch sein eigenes Vinyl only-Plattenlabel an den Start. Inzwischen ist Fathers & Sons eine renommierte Adresse für Liebhaber des schwarzen Goldes, was dem House- und Techno-Aficionado Perez selbst den Status eines schier unfehlbaren Musikkenners generiert hat. Die Kanzel teilt sich der Spanier mit dem Unknown-Exponenten Michel Degen, sowie mit Alex Mendes und Mikhu.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Sat 21.04
Abflug Berlin w/ Davide Squillace
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Boarding.
Zwischen dem Nordstern und Abflug Berlin ist innert kürzester Zeit eine Freundschaft auf verschiedenen Ebenen entstanden, der immer wieder mit Strahlepartys Ausdruck verliehen wird. An der heutigen Ausgabe führt Davide Squillace das Line Up an: Der Mann hat 2015 mit seinem “Blender”-Projekt die Besucher der Art Basel in Verzückung versetzt. Der Londoner Kreative mit italienischen Wurzeln hat damals, unter Einbezug des Publikums, ein visuell-akustisches Gesamtkunstwerk kreiert, an das sich wohl alle erinnern können, die diesem Happening gewahr wurden. Auch Pele & Shawnecy sind heute in der Booth: Das Duo aus Germany steht für einen Mix aus elektronischen, bisweilen gebrochenen Beats, die sie mit ihren Stimmen veredeln. Dieser unverwechselbare Style hat sie zu einem international begehrten Act gemacht. Abgerundet wird der musikalische Teil dieser Abflug Berlin von Kellerkind, Yare, Oliver Aden und Luis Cruz.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Fri 20.04
Transmitted | Video Installation
20:00 Uhr
AB 20 Jahre
Mitteldeck:

Im kreativen Prozess der Verschmelzung von Vergangenheit und Zukunft, bietet sich die Möglichkeit einen zeitlosen Raum zu kreieren in dem man sich verlieren kann. Eine Art von Moment, welcher sich immer neu kreiert. TRANSMITTED ist die Abstraktion einer Hommage an die Clubkultur der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, in der das Verständnis zum Verhältnis der Musik sich für jeden Einzelnen neu oder anders interpretieren und erleben läst.

Mental experimental live by The Mistalch

Opening: 09pm
at Mitteldeck Nordstern

Fri 20.04
Nina Kraviz
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Eastern promises.
Über den Status eines Versprechens ist die Karriere der Russin Nina Kraviz längst hinaus. Die DJ aus Irkutsk und studierte Zahnmedizinerin wurde nach einem Umzug nach Moskau entdeckt und kam vor rund zehn Jahren zu ihrer ersten Residency. Ins Bewusstsein der internationalen Clubbing-Community hievte sie sich 2012 mit der Veröffentlichung ihres, bei Rekids veröffentlichten, Debüt-Longplayers und spätestens mit der Gründung ihrer Plattform Trip vor rund 4 Jahren ist ihre Karriere nicht mehr zu bremsen. Neben Kraviz musizieren hier Genti, Doma und Ieva.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Sat 14.04
Keinemusik Albumtour
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Plattenrundreise.
2009 gegründet, ist Keinemusik ein Netzwerk von Freunden (Monja, Rampa, &ME, Adam Port und Reznik) aus den unterschiedlichsten künstlerischen Bereichen: Vier DJs und ein Grafikdesigner, respektive Maler. Seit seiner Gründung laufen bei Keinemusik circa fünf Releases jährlich vom Stapel, was man auch mit „Qualität vor Quantität“ umschreiben kann. Der in Berlin beheimatete Imprint ist längst zur internationalen Marke avanciert und mit &ME, Rampa und Adam Port reisen heute gleich drei der prägendsten Imprint-Impresarios nach Basel um den Nordstern zu vertonen. Der Lokalkolorit-Zustupf stammt dabei vom langjährigen Nordsternler Le Roi.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Fri 13.04
Nord|Gang w/ Ten Walls
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Familiär mit Gast.

Nordgang ist das Nordstern Label, das auch eine Plattform für die Basler Auflegerschaft ist. Heute wird das Vorort-Team durch Ten Walls verstärkt, zweifelsohne einer der talentiertesten Produzenten auf dem Planeten. Bereits mit seinem „Walking With Elephants“ hat er diesen Status unterstrichen, den er mit weiteren Veröffentlichungen wie der „Queen“-EP weiter untermauert hat. Der Chef von Boso Records Limited ist mehr Komponist, Produzent und DJ in Personalunion und zwar einer mit einem unverwechselbaren Stil. Neben dem litauischen Gast spielen in dieser Nacht IØTA, Mlllr und Jerome Le Baron.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Sat 07.04
CLUB4000 w/ Praslea & Cezar
16:00 Uhr
AB 20 Jahre

Die DECK4000-Partys dürften den meisten noch vom letzten Sommer in allerbester Erinnerung sein. Zwar kann auf dem Sonnendeck noch nicht gefeiert werden (wäre wohl noch ein bisschen frostig), aber der Nordstern hat ja auch ein Mitteldeck. Dort geht’s bereits ab 16 Uhr los mit Sets von Sandro Kühne, Seb Blake, Dragan und Drea – und das bis 23 Uhr. Bereits eine Stunde vorher beginnt die Party im Unterdeck und das gleich mit zwei Exponenten des rumänischen [a:rpia:r]-Kollektivs. Die Truppe um Rhadoo, Petre Inspirescu und Raresh hat die Bukarester Szene quasi im Alleingang auf die Menükarte von Elektronik-Feinschmeckern rund um den Globus gesetzt und Praslea und Cezar zählen zu den profiliertesten Exponenten der Plattform. Philippe Jeanneret und Rogi gehen den beiden Gästen aus dem wilden Osten zur Hand.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Fri 06.04
Bass Couture w/ Julia Govor
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Unorthodox.
Die Russin Julia Govor dürfte einen unüblicheren Einstieg ins Musikgeschäft hinter sich gebracht haben als die allermeisten anderen elektronischen DJs und Produzenten: Als Sängerin einer russischen Militärkapelle. Wie ihr Weg von dort in eine New Yorker DJ Booth en detail ausgesehen hat, böte wohl genügend Stoff für einen Abendunterhaltung. Jedenfalls: Heute teilt sich Govor die Kanzel mit Grössen wie Jeff Mills und ihre Musik veröffentlicht sie unter den Flaggen von Marken wie Cocoon, Visionquest und Get Physical. Dies hier ist ihre Nordsternpremiere und zur Hand gehen ihr dabei die beiden Bass Couture-Exponenten Higy und Ayhasca Ernesto.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Sun 01.04
Kollektiv Turmstrasse
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Nordisch by nature.

Aufgwachsen an der Ostsee und heute in Hamburg ansässig, haben Nico Plagemann und Christian Hilscher mit Kollektiv Turmstrasse eine internationale Marke geschaffen. 1999 in einer Wohnung an der Turmstrasse in Wismar gegründet, haben sie sieben Jahre später das ganz grosse Rampenlicht auf sich gelenkt: Ihre Scheibe “Verrückte Welt” war nicht nur ihr Debütalbum, sondern auch die Tür zum ganz grossen Durchbruch. Das unter den Fittichen von Diynamic innovierende Duo teilt sich das Equipment mit IØTA und Arutani & Rafeeq.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Sat 31.03
Sascha Braemer
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Sascha Braemer kann von sich behaupten, bereits drei Karrieren erfolgreich lanciert und etabliert zu haben. Der Mann, der mit bürgerlichem Namen Sascha Hirtenfellner heisst, dürfte den etwas erfahreneren Clubbern noch als Hälfte des Duos Heinrichs & Hirtenfellner ein Begriff sein, das auch hierzulande immer wieder mal Tanzflächen ihrer Bestimmung zugeführt hat. Dann hat er sich auch noch mit Alexander Gerlach alias Niconé und unter dem Namen Niconé & Sascha Braemer zusammengetan und im Nu konnte das Tandem ebenfalls Erfolge verbuchen. Eigentlich kein Wunder, sind doch beide seit den 90ern aktiv und konnten sich über die Jahre viel Know How und ein grosses Netzwerk aufbauen. Irgendwann hat sich Sascha Braemer dann aber offenbar entschieden, dass es mal an der Zeit für einen Sololauf sei und gründete darauf sein Label whatiplay, das prompt ebenfalls zum veritablen Verkaufsschlager avancierte, sein dort erschienenes Debütalbum “No Home“ inklusive. Herr Vogel, Herzschwester und Michel Sacher flankieren den deutschen Gast.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Fri 30.03
Amelie Lens
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Senkrechtstarterin. Es ist noch gar nicht so lange her, als noch niemand im Einzugsbereich der Discokugel von Amelie Lens gehört hat. Tempi passati: Anhand der Reaktionen in den sozialen Medien wird klar, dass sich um die Antwerperin inzwischen ein internationaler Hype formiert hat. Zu Recht: Ihre auf Lyase Recordings veröffentlichte EP und insbesondere der Track “Exhale” bestätigen die Vermutung, dass es sich bei der Belgierin um eine Turntable-Frau handelt der ein grosses Stück Zukunft gehört. Lens steht für perkussive, Bass-lastige und mit Vocals veredelte Tracks die sich im Uptempo-Bereich wohlfühlen. Neben der raketenhaften Aufsteigerin mixen hier Michael Klein und Gianni Callipari.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Thu 29.03
Ieva all night long
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

A night with Ieva.

Die Baslerin mit litauischen Wurzeln Ieva zählt noch nicht allzu lange zur Nordsternfamilie, hat ihren Platz in deren Mitte aber schnell gefunden. Das gilt für den Menschen Ieva ebenso wie für Ievas artistische Persönlichkeit: Ihre, wohltuend reduziert gehaltenen, Sets, die sich bei einer beeindruckenden Bandbreite an elektronischen Subgenres bedienen, fügen sich perfekt in die akustische Architektur des Nordsterns ein, bringen diese sozusagen auf den Punkt. Ieva liegt es die Crowd vor den Boxen mit hypnotischen Grooves vor sich herzutreiben und hegt darüber hinaus ein ausgeprägtes Faible für den Aufbau musikalischer Dramaturgien, eine Vorlieben die sie heute während ihrer all night long-Performance ohne Abstriche ausspielen kann. Bühne frei für eine Zeremonienmeisterin, die diese Bezeichnung verdient.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Sat 24.03
Adana Twins
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Seit nunmehr bald zwölf Jahren sorgen die Adana Twins für feine Clubmusik. Seit ihren Anfängen im Reeperbahnclub Baalsaal haben sie unablässig an ihrem Stil gearbeitet und ihm einen unverkennbaren Schliff angedeihen lassen. Und der kommt an: Spätestens seit ihren 2012er-Hits “Everyday” und “Strange” wabern sie endgültig durchs Bewusstsein der länderübergreifenden Clubberschaft und Bookings von Venues wie Cielo (NYC), Ushuaïa (Ibiza), Watergate (Berlin), etc. sind nur logische Konsequenz ihres überragenden Talents. Neben den Zwillingen im musikalischen Geiste spielen hier Manuel Wassmer, Anouch und Adrian Bermudez.

 

Tickets online: residentadvisor.net
Tickets offline: G Milano | Steinenvorstadt 75 | Basel

Fri 23.03
Incision w/ Markus Suckut
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Incision ist Clubkultur in seiner Gesamtheit, ein Label, das es nicht einfach nur beim makellosen Beschallen der Gäste belässt. Incision vermittelt gesamtheitliche Erlebnisse, macht die Clubnacht zum Happening für alle Sinne. Dahinter steht mit Doma ein Kreativer, dem im Nordstern künftig eine tragende Rolle zukommen wird. Neben seinem Spezi Alchemist ist auch Markus Suckut für den Klang verantwortlich. 2009 ist der erste Release des Düsseldorfers erschienen, denen er mit “DNA” und “Resist” zwei vielbeachtete Alben folgen liess. Suckut sieht den Vorgang des Produzierens als intimen Prozess, bei dem er seine musikalische Persönlichkeit widerspiegelt – auf den Groove fokussiertes Klanggut, treibend und magnetisch.

 

Tickets online: residentadvisor.net

Sat 17.03
Nord|Gang
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Feels like home. Der Nordstern verschiebt den Fokus verstärkt auf DJs und Produzenten aus der Region und damit auf das eigentliche musikalische Clubgerüst, auf Talente mit Gespür und Kenntnis der vorortigen Clubberschaft. Nordgang ist eines jener Labels die diesen Grundsatz manifestieren, eine Spielwiese fürs Basler Clubmusikantentum und für die Nordresidents. Es spielen: IØTA, Olivan, Ieva, Yare und Doma, allesamt Selekteure die den Club und sein Publikum kennen wie ihre Westentasche. Und das nicht nur bezogen auf ihre Vorlieben bei Bass und Beats.

Fri 16.03
Miss Kittin
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Caroline Hervé alias Miss Kittin stammt aus Grenoble und zählt seit vielen Jahren und ohne jede Übertreibung zur Speerspitze der französischen und gar weltweiten House- und Techno-Szene. Beeinflusst von klassischem Chicago House, jamaikanischem Dub, rotzigem Punk aber auch poppiger Electronica, zeichnet sie sich für zahlreiche bahnbrechende Produktionen verantwortlich. Ob solo oder in Kollaboration mit anderen living legends wie The Hacker, Felix The Housecat, Sven Väth oder T. Raumschmiere: Was Kittin anfasst wird zu Gold. Féline und Jamie Shar gehen der living legend zur Hand.

Sat 10.03
Hector & Hito
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Don’t hesitate, cooperate. Der Nordstern macht gemeinsame Sache mit dem Secret Solstice Festival in Reykjavik, das wohl nördlichste Happening von höchster Qualität und internationalem Ruf und Namen (hsecretsolstice.is/). Und weil’s da oben so kalt ist, kann ein Warm Up nicht schaden. Et voilà! Hector hat für die Musik nicht nur ein Land verlassen, sondern einen ganzen Kontinent. Der aus Mexiko stammende Clubmusiker ist erst nach London gezogen und heute in Spanien zuhause. Bereits in London hat er Loco Dice und Anja Schneider kennengelernt, die ihm ihre Plattformen Desolat und mobilee zu Verfügung stellten. Der Macher von Vatos Locos ist ein Digger auf der steten Suche nach elektronischen Raritäten. Der Schubgeber hinter Hitos Karriere wiederum war kein Geringerer als Richie Hawtin. Die Japanerin mit Berliner Wohnsitzt nennt Hawtins Plattform Enter ihre musikalische Heimat, den Brand also, unter dem dieser auch Sake vertreibt (Hito hatte auch die Ownership der Enter.Sake Bar auf der Space Ibiza-Bar inne) – passt. In Berlin ist Hito bereits seit 1999 ansässig und ihre minimalen und hochemotionalen Sets sind dort heiss begehrt. Nico Wilde komplettiert die Nordbooth heute Nacht. Im Gegenzug wird der Nordstern dann im Juni 2 seiner Clubmusiker nach Island ans Secret Solstice schicken.

« Ältere Events Neuere Events »