Sat 29.09
Roofdeck Closing
16:00 Uhr
AB 18 Jahre

Ein letzter Tanz, ein letzter Drink:

Wir freuen uns, zusammen mit euch das Roofdeck in den Winterschlaf zu feiern. Goodbye Roofdeck Saison 2018!

Die Musik zum Saisonabschluss kommt von Night Talk, Seb Blake, Olivan, Florian Defunes & Two Stations

Sat 29.09
Cocoon Basel
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Markenfeiern.
In allen Lebensbereichen gibt es Marken denen man mehr als anderen vertrauen kann. Zu den vertrauenswürdigsten Marken im Nachtleben zählt Cocoon: Seinerzeit von Sven Väth ins Leben gerufen, ist aus dem Frankfurter Brand im Laufe der Jahre ein global agierendes Unternehmen geworden, dessen Erfolg vor allem auf Qualität und Inspiration ruht.

Apropos „ruht“: Zu den aktuell herausragendsten Künstlerinnen auf Cocoon zählt Dana Ruh. Mit Brouqade führt die Frau aus Gera auch ein eigenes, sehr erfolgreiches Label, sie ist Resident im Club der Visionäre und sehr gern gesehener Gast auf den Bühnen von Festivals weltweit. André Galluzzi zählt zu den Urgesteinen bei Cocoon. Bereits 1995 hat er seine erste Produktion veröffentlicht, damals noch mit Paul Brtschitsch und auf dem gemeinsamen Label Taksi. Diese wurde in der Folge von Sven Väth in dessen hr3 Clubnight gespielt, der Beginn einer bis heute andauernden Zusammenarbeit. Der dritte Cocoon-Exponent heute Nacht ist Fabian Winkels alias Fabe. Mit Salty Nuts verfügt er über eine eigene Plattform und sein swingender Sound ist geprägt von komplexen Beatstrukturen, klassischen Housedrive und Techno-Grooves. Abgerundet wird das Line Up von Nordsterns Ieva.

Fri 28.09
Incision w/ Dasha Rush
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Incision setzt auf die vollkommene Fusion aus Licht und Sound. Dazu gehören selbstverständlich auch perfekt ausbalancierte Line Ups. Mit Dasha Rush wird selbiges angeführt die ihr Genre primär als Experimentierfeld sieht. Dabei bespielt sie den ganzen Regenbogen zwischen Ambient und treibendem Techno, ohne dabei zu vergessen, diesen in ihrer ureigenen Farbe zu streichen. Dasha Rushs Musik ist klar strukturiert, von beeindruckender Textur und frei von jeglichem Firlefanz. Doma und Alchemist geben ihr heute Nacht Flankenschutz.

Thu 27.09
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Nutze das Wochenende, der Montag kommt früh genug. Und wer bereits in den Freitag hinein tanzen möchte, dem stellt der Nordstern die dafür unabdingbare Arena zu Verfügung: Einfach mal den 8-Stundenschlaf beiseite schieben im Wissen, dass man sich ja am Freitagabend vor dem Ausgang auch nochmal hinlegen kann.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 22.09
Culoe De Song
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Bereits mit seiner ersten EP hat Culoe De Song klargestellt, dass er sich gar nicht erst mit Kinkerlitzchen aufhalten mag – die ist nämlich gleich auf Innervisions erschienen. Das war 2009 und kurz darauf veröffentlichte er mit “A Giant Leap” sein Debütalbum, eine Scheibe, die ihm den endgültigen Durchbruch verschafft hat. Neben Black Coffee ist er der wichtigste elektronische Musiker aus der boomenden Szene Südafrikas und er trägt deren Sound in die ganze Welt hinaus.

Fri 21.09
Monami w/ Cesar Merveille
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Für Freunde und Freunde von Freunden. In Paris geboren, später im Londoner Underground abgetaucht und heute von Berlin aus amtend und schaltend, zählt Cesar Merveille zu den versiertesten Kanzel-Piloten die man sich vorstellen kann. Unter den Fittichen von grossen Marken wie Visionquest, Cadenza oder seiner eigenen Plattform Roche Madame steht Merveille für elektronische Houseware von stets unzweifelhafter Qualität.

Thu 20.09
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Nutze das Wochenende, der Montag kommt früh genug. Und wer bereits in den Freitag hinein tanzen möchte, dem stellt der Nordstern die dafür unabdingbare Arena zu Verfügung: Einfach mal den 8-Stundenschlaf beiseite schieben im Wissen, dass man sich ja am Freitagabend vor dem Ausgang auch nochmal hinlegen kann.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 15.09
Abflug Berlin w/ Tube & Berger
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Alle mal boarden, bitte. Abflug Berlin hat schon viel internationale Klasse in den Nordstern gebracht. Nun ist die Reihe an Tube & Berger. Arno Roerig und Marko Vidovic alias Tube & Berger sind seit über anderthalb Dekaden fester Bestandteil der deutschen Musiklandschaft von globaler Strahlkraft. Vor diesem Hintergrund können sie ihrer ausgeprägten Reisefreude nach Lust und Laune frönen: Sie spielen regelmässig an den Ants-Partys auf Ibiza, sind an der ADE und am Tomorrowland zugegen und ausgedehnte Touren durch Nordamerika und Europa haben sie auch schon absolviert. Als Reinhorcher eignet sich ihr 2017 auf Kittball erschienenes Album „We Are All Stars“ mit dem sie die Grenzen des reinen Club-Acts verlassen und sich allerwärmstens als Festival-Spieler empfohlen haben – grossartige Scheibe! Kellerkind aus Solothurn, der Sympathieträger Anthik, Yuko und Oliver Aden & Luis Cruz machen diese Abflug Berlin komplett.

Sat 15.09
Day Dance
16:00 Uhr
AB 18 Jahre

✖︎ Free Entry – 16–23:00 ✖︎

Herbst is coming. Kaum zu glauben, aber der Sommer 2018 steht bereits auf der Türschwelle um sich zu verabschieden. Nicht weiter schlimm, denn das bedeutet auch, dass eine neue Clubsaison anbricht. Trotzdem möchte sich der Nordstern gebührend von ihm verabschieden und zwar hiermit: Noch ein allerletztes Mal daytimern auf dem Roofdeck, inklusive Sets von Yare und Ieva. Los geht’s bereits um 16 Uhr.

✖︎ Free Entry – Findet nur bei schönem Wetter statt ✖︎

Fri 14.09
Chris Liebing
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

One man show. Auch wenn Chris Liebing exquisiten Zweierseilschaften gegenüber nie abgeneigt war (beispielsweise im Rahmen seines team-ups mit Speedy J zu Collabs 3000), so war und ist Liebing stets ein Mann, der um seinen eigenen Magnetismus wusste: Nur wenige elektronische Künstler vermögen dies seit ähnlich vielen Jahren.

Thu 13.09
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Nutze das Wochenende, der Montag kommt früh genug. Und wer bereits in den Freitag hinein tanzen möchte, dem stellt der Nordstern die dafür unabdingbare Arena zu Verfügung: Einfach mal den 8-Stundenschlaf beiseite schieben im Wissen, dass man sich ja am Freitagabend vor dem Ausgang auch nochmal hinlegen kann.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 08.09
sun.set w/ tINI
16:30 Uhr
AB 18 Jahre

Die Fondation Beyeler und der Nordstern Basel kooperieren um internationalen Künstlern der elektronischen Musik einen aussergewöhnlichen Auftritt zu ermöglichen. Diese einzigartige Verbindung von Kunstmuseum und Clubkultur in einem der schönsten Parks der Schweiz hat sich in kurzer Zeit etabliert und viele junge Menschen begeistert.

Grande dame. Nach wie vor gibt es nur sehr wenige Frauen an der globalen Spitze der elektronischen Musik, tINI ist eine von ihnen. Die Deutsche mit kreativen Wurzeln in München, hat vor rund 15 Jahren mit der Auflegerei begonnen. Schnell brachte sie ihr Ausnahmetalent in die Booths wichtiger Clubs. Ihren endgültigen Durchbruch 2008 verdankt sie dem Signing bei Desolat, dem Label von Loco Dice und Martin Buttrich. Doch tINI wollte mehr und zwar ihr eigenen Pfade schaffen. Der bekannteste ist ihre Gang, mit der sie durch die Weltgeschichte tourt. Längst zählt tINI auch auf Ibiza zum innersten Kreis der Inselvertoner und ihr Debütalbum “Tessa” gilt als Meilenstein des sonnendurchfluteten, durch facettenreiche Farben geprägten House. Der Nordstern-Resident Doma geht tINI an diesem Spätsommerabend zur Hand.

 

✖︎ Anfahrt und Informationen – Fondation Beyeler, Riehen ✖︎

Sat 08.09
after.sun.set w/ tINI
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Welcome back, tINI. Die sympathische Gang-Leaderin aus deutschen Landen im Club zu haben ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr: Seit vielen Jahren zählt tINI zur Sahnehaube des europäischen House-Geschehens und bespielt die renommiertesten Dancefloors auf dem Planeten. Mit ihrer Gang hat sie darüber hinaus eine Truppe zusammengeschweisst, mit der sie so ziemlich jeden Club auf dem Planeten füllen kann.

Fri 07.09
Watergate Nacht
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

B zu Gast bei B. Mit der Berliner Club-Institution Watergate erhält dessen Basler Tanzkollege Nordstern heute hohen Besuch, auch wenn der headlining Act ein Tief im Namen stehen hat: Tiefschwarz kommt spielen. Seit vielen Jahren zählt das von den Gebrüdern Schwarz ins Leben gerufene Tandem zu den verehrtesten Acts im deutschsprachigen Raum. Auch wenn die Wurzeln von Tiefschwarz bis zur Dekadenwende 80er/90er zurückreicht, so haben es die beiden immer wieder verstanden die Zeichen der Zeit zu erkennen und ihre Interpretation des House an zeitgenössische Strömungen anzupassen – Flexibilität und Neugier als Basis für dauerhaften Erfolg. Auf dieses Rezept baut auch Marco Resmann, einer jener DJs und Produzenten, die massgeblichen Anteil an der Konstruktion des musikalischen Antlitzes des Watergate hatten und haben. Le Roi und Sous Sol vertreten das helvetische T.

Thu 06.09
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Nutze das Wochenende, der Montag kommt früh genug. Und wer bereits in den Freitag hinein tanzen möchte, dem stellt der Nordstern die dafür unabdingbare Arena zu Verfügung: Einfach mal den 8-Stundenschlaf beiseite schieben im Wissen, dass man sich ja am Freitagabend vor dem Ausgang auch nochmal hinlegen kann.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 01.09
Nordboat
14:00 Uhr
AB 20 Jahre

Ein Schiff wird kommen.

Freizeitpiraten, Leichtmatrosen und Schiffsjungen und –mädchen aufgepasst: Es wird wieder geschippert! Am 1. September legt beim Dreiländereck das letzte Nordboat dieser Saison ab um auf grosse Rheinfahrt zu gehen. Ein neuer Seeweg nach Indien dürfte zwar wieder nicht entdeckt werden (hat ja auch Kolumbus nicht wirklich hingekriegt und der hatte gleich drei Boote), aber mit einer ordentlich-phänomenalen musikalischen Begleitung ist das mehr als nur zu verkraften. Die kommt von Cosmic Cowboys, Le Roi, Sabb, Miravan und Adrian Bermudez – allesamt erfahrene Basler Flussmixer mit Vorliebe für feinen House und Techno. Abgelegt wird um 14 Uhr (beim Dreiländereck), wieder geankert um 22:00 Uhr (ebenfalls beim Dreiländereck).


14:00–14:30 Uhr – Dreiländereck
15:00–15:30 Uhr – Schifflände
17:30–18:00 Uhr – Schifflände
22:00 Uhr – Ankunft Dreiländereck, Endstation

Sat 01.09
Drop IT
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Sich selbst immer wieder aufs Neue zu übertreffen. Argy ist einer jener elektronischen Musiker, die streng dieser Maxime folgt. Dies hat ihn nicht nur zu einem der begehrtesten Equipment-User der Gegenwart gemacht, sondern auch zu einem überaus eigenständigen und unabhängigen Künstler. Mit Veröffentlichungen auf Objektivity, Pokerflat, Cocoon, Defected und vielen Labels mehr, hat er sich nicht nur die Gunst eines kennerischen Publikums erarbeitet, sondern auch den Respekt unzähliger Berufskollegen. Dies gilt auch für Rich NxT, eine der tragenden Säulen beim international agierenden Event- und Musiklabel Fuse aus London. Rich NxT und Argy teilen sich die Nordsternkanzel mit Le Roi und Yare.

Thu 30.08
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Schon fast Wochenende. Selbst wenn morgen nochmal der Laptop hochgefahren werden muss: das geht auch mit einem leichten Kater – dieser eine Tag geht schon irgendwie vorüber. Und es wäre schade, wenn man den Little Friday deshalb sausen lassen würde: immerhin kann man hier schon ab 20 Uhr (bei schönem Wetter) frühsommerliche und laue Temperaturen geniessen, und das alles auf dem Wasser.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 25.08
Grenzenlos Afterparty x fryhide
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Sommer ist Festivalzeit. Aber irgendwann ist draussen immer Schluss mit laut. Gut gibt’s das Drinnen. Dort, genauer gesagt im Nordstern, geht’s nach dem Grenzenlos weiter und zwar mit einem Set von H.O.S.H. – Holger Behn alias H.O.S.H. mag die Effekthascherei des Moments nicht sonderlich. Lieber erzählt er Geschichten auf einer durchdachten Dramaturgie: Er ist ein Storyteller mit musikalischen Mitteln. Anstatt sich also von Höhepunkt zu Höhepunkt zu hangeln, liefert er Mal für Mal ein Buch ohne Buchstaben, eines das man betanzen kann – grosse Klasse. Mit fryhide ist H.O.S.H. mittlerweile auch Label-Owner und unter diesen Fittichen segeln auch Simao und Tone Depth, die H.O.S.H. in den Nordstern begleiten. Last but surely not least mixen in dieser Nacht auch noch Vellum und Roca.

Thu 23.08
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Schon fast Wochenende. Selbst wenn morgen nochmal der Laptop hochgefahren werden muss: das geht auch mit einem leichten Kater – dieser eine Tag geht schon irgendwie vorüber. Und es wäre schade, wenn man den Little Friday deshalb sausen lassen würde: immerhin kann man hier schon ab 20 Uhr (bei schönem Wetter) frühsommerliche und laue Temperaturen geniessen, und das alles auf dem Wasser.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 18.08
Rødhåd
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Rødhåd, einer der Köpfe bei Dystopian, seines Zeichens und zusammen mit beispielsweise Giegling, eines der innovativsten Technolabels der Gegenwart, wenn nicht gar das innovativste. Wer das Palmares von Rødhåd begutachtet, der mag denken, es handelt sich hierbei um einen in die Jahre gekommenen Haudegen, der all das im Laufe einer ein Vierteljahrhundert langen Karriere geschafft hat, aber weit gefehlt: Der Deutsche ist selbst nicht viel älter als ein Vierteljahrhundert. Rødhåd bespielt die feinsten Festivals auf dem Planeten wie beispielsweise das Amsterdamer Dekmantel oder die DGTL in Barcelona, er wird von Boiler Room eingeladen, hat für BBC Radio 1 einen Essential Mix angefertigt, er steht auf der Bühne des Montreux Jazz, er spielt in Clubs wie dem Berghain und der Roster auf seinem Dystopian-Imprint liest sich wie ein who is who des brandaktuellen Techno, auch dank seiner Mitstreiter Alex.Do und Recondite. Neben dem Techno-Erneuerer musizieren Doma und Simon Lemont.

Thu 16.08
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Schon fast Wochenende. Selbst wenn morgen nochmal der Laptop hochgefahren werden muss: das geht auch mit einem leichten Kater – dieser eine Tag geht schon irgendwie vorüber. Und es wäre schade, wenn man den Little Friday deshalb sausen lassen würde: immerhin kann man hier schon ab 20 Uhr (bei schönem Wetter) frühsommerliche und laue Temperaturen geniessen, und das alles auf dem Wasser.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 11.08
Pan-Pot
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Pan-Pot sind längst zur Institution geworden. Nicht nur in ihrer deutschen Heimat und im Ausland, sondern auch hierzulande dank diverser denkwürdiger Auftritte. Aber auch wegen ihrer 1A-Veröffentlichungen: Seit dem Release ihres „Popy & Caste“ auf Mobilee Records wabern sie durchs Bewusstsein der Weggeher mit Faible für den 4/4-Takt und Werke wie „The Other“, „Cells“ und „White Fiction“ zählen mit zum Besten und Innovativsten, das Electronica deutscher Prägung zu bieten hat. Ebenfalls aus dem Norden reisen Zakari&Blange an. Die Freiburger stehen für ehrlichen Techno, rollende Beats, überraschende Grooves und stilvoll platzierte Melodien. Michel Sacher rundet die Nacht formvollendet ab.

Thu 09.08
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Schon fast Wochenende. Selbst wenn morgen nochmal der Laptop hochgefahren werden muss: das geht auch mit einem leichten Kater – dieser eine Tag geht schon irgendwie vorüber. Und es wäre schade, wenn man den Little Friday deshalb sausen lassen würde: immerhin kann man hier schon ab 20 Uhr (bei schönem Wetter) frühsommerliche und laue Temperaturen geniessen, und das alles auf dem Wasser.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Sat 04.08
sun.set W/ Recondite
17:00 Uhr
AB 18 Jahre

Die Fondation Beyeler und der Nordstern Basel kooperieren um internationalen Künstlern der elektronischen Musik einen aussergewöhnlichen Auftritt zu ermöglichen. Diese einzigartige Verbindung von Kunstmuseum und Clubkultur in einem der schönsten Parks der Schweiz hat sich in kurzer Zeit etabliert und viele junge Menschen begeistert.

Es gibt wohl kein Musiklabel, dessen Name ähnlich konträr zu seinem Output steht, wie jener von Dystopian. Für unzählige Technoide auf der ganzen Welt ist diese deutsche Marke die Realität gewordene, musikalische Utopie. Die Plattform ist das kollektive Geistesprodukt von drei der wichtigsten Techno-Produzenten und DJs der Gegenwart, Rodhad, Alex.Do und Recondite. Mit dem Niederbayer Lorenz Brunner alias Recondie gastiert ein Drittel dieses Triumvirats an der sun.set. Der Musiker, der die Schönheit seiner Heimat in Form von field recordings in seine Musik einflicht, ist ein Ästhet der aufs Wesentliche reduzierten Elektronik, ein Impresario der technoiden Klarheit. Nichts an seiner Kunst ist zuviel, nichts deplatziert und alles zeugt vom, unerschöpflich scheinenden, Kreativitäts-Fundus seines Schöpfers. Flankiert wird Recondite in diesen denkwürdigen vier sun.set-Stunden vom Nordstern-Spieler Yare.

 

✖︎ Anfahrt und Informationen – Fondation Beyeler, Riehen ✖︎

Sat 04.08
after.sun.set w/ Recondite
22:00 Uhr
AB 20 Jahre

Infos folgen

✖︎ Türöffnung: 22:00 ✖︎

Thu 02.08
Little Friday
23:00 Uhr
AB 18 Jahre

Schon fast Wochenende. Selbst wenn morgen nochmal der Laptop hochgefahren werden muss: das geht auch mit einem leichten Kater – dieser eine Tag geht schon irgendwie vorüber. Und es wäre schade, wenn man den Little Friday deshalb sausen lassen würde: immerhin kann man hier schon ab 20 Uhr (bei schönem Wetter) frühsommerliche und laue Temperaturen geniessen, und das alles auf dem Wasser.

✖︎ Eintritt gratis bis Mitternacht | Nach Mitternacht: 5.– ✖︎

Tue 31.07
Nordboat w/ Andrea Oliva
16:30 Uhr
AB 20 Jahre

Schipperst im Morgenrot daher.

Die liebe Schweiz hat morgen Geburtstag und der Nordstern feiert sie, wie es einst die Rütlischwörer getan haben: Mit einer kleinen Bootsfahrt, nämlich. Nicht über den Vierwaldstättersee hin zum Rütli, dafür aber aufm Rhein direkt zum Feuerwerk. Das Nordboat ankert mit allerbester Sicht aufs grosse Spektakel und garantiert damit die maximale Anzahl „Ooohs“ und „Aaahs“. Und da eine Schiffsfahrt ohne Mucke nur halb so lustig wäre, nehmen Andrea Oliva, Michel Sacher und Iota auch noch ihre Lieblingsplatten mit. Neben diesen Nordstern-Institutionen spielt hier auch Waff, der unter anderem auf Jamie Jones‘ Hot Creations-Imprint gross geworden ist. Der Brite hat für Groove Armada, Fur Coat und Hot Since 82 Remixe angefertigt und versteht sich nicht nur aufs Produzieren und Auflegen, sondern auch aufs Feiern.

✖︎

16:30 Uhr – Dreiländereck, Türöffnung
17:00 Uhr – Abfahrt ab Dreiländereck
17:30 Uhr – Schifflände
18:00 Uhr – Abfahrt ab Schifflände
20:00 Uhr – Schifflände
20:30 Uhr – Abfahrt ab Schifflände
23:00 Uhr – Feuerwerk
00:00 Uhr – Ankunft Dreiländereck, Ende

Tue 31.07
Loco Dice x Andrea Oliva x Waff
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Nationalfeierei.
Morgen darf die Schweiz sich selber feiern und alle die in ihr wohnen dürfen lange schlafen. So hat jeder was davon, auch die Freundinnen und Freunde des Nordstern. Ein supi Feuerwerk wie am chinesischen Silvester gibt’s zwar nicht, dafür aber ein Line Up, das ebenfalls jede Menge “Aaah”s und “Oooh”s garantieren dürfte. Angeführt wird selbiges vom Desolat-Grossmeister und -Headhoncho Loco Dice, einem DJ, Produzenten, Labelmacher, etc., etc., der von Düsseldorf aus amtet und waltet – derweil (fast) alle anderen Clubmusiker nach Berlin gezogen sind, hat er bewiesen, dass man auch vom Ruhrpott aus die Welt erobern kann. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Andrea Oliva. Obschon der Hexer aus Möhlin längst namhafte Festivals und grossartige Venues auf dem ganzen Planeten bespielt und dort zu Recht Starstatus geniesst, lässt er es sich nicht nehmen, dann und wann seiner Basler Homebase einen Besuch abzustatten. Dann wäre da auch noch wAFF, der zum Stammpersonal der Elrow-Events im Amnesia auf Ibiza zählt und der mit seinen Releases auf Jamie Jones’ Hot Creations-Imprint mit schöner Regelmässigkeit für Furore sorgt. Last but surely not least gibt’s an diesem Datum selbstverständlich auch noch hochwertige Klangware von einem von hier, einem der die geheimsten Musikwünsche der Basler Ausgeherschaft kennt wie kein Zweiter: Gianni Callipari. Voilà: Fertig ist die bestklingende Helvetiaparty seit 1291. Und man muss dafür nicht mal aufs Rütli fahren.

Sat 28.07
Anja Schneider
23:00 Uhr
AB 20 Jahre

Freundschaftsbesuch. Ein solcher ist eine Stippvisite von Anja Schneider im Nordstern jedes Mal. Seit Äonen zählt die langjährige Mobilee-Macherin zu den engen Freundinnen des Clubs, eine Bindung, zahrleiche Sets inklusive. Sprich: Die deutsche Electronica-Pionierin weiss längst, wie sie Basler Fusssohlen in Bewegung versetzt und tut es auch. Heute nun ist die Berlinerin also wieder einmal für die Nordstern-Vertonung verantwortlich und unterstützt wird sie dabei von Jerome Le Baron, Vario Volinski und SNPS.

« Ältere Events Neuere Events »